Indien Kerala


KOCHI KUNSTBIENALE
BACKWATERS
PERIYAR NATIONALPARK

mit Gabriele Tautscher

in Planung 1./2. – 10./11. Februar 2019, 10 Tage

Sehr kleine Gruppengröße:
6 bis 8 TeilnehmerInnen


10 Naga Zeichnung
Trommel
tanzschuleklein
periyarklein
maskenmalerinnen
kunstammeerklein
kunst1klein
grafittiklein
frauenimmeerklein
forthouseklein
chinfischernetze2klein
bootfahrtklein
1 HomestayKerala
11 Tempelfest
2 HomestayVeranda
8C Bootausflug
8B Bootausflug
5 KochinFischernetze
3 Fischerboote
4 Gruppe am Strand
6 Indian coffee house
6A traditioneller Tanz
7 ich in backwaters
7A Seerose
8 Backwaters
8A Our Land Resort
9 Kinder amBusfensteer
12 traditionelle Trommeln
13 Trommler nah
14 Maria im boot
15 FrauenamStrand
15A Tempel u Bodhibaum
16 Treatmenthouse
17 TreatmenthosueZimmer
5A Junge u Friedenszeichen
18 Vijay
19 TreatmenthouseFrühstücksraum

HÖHEPUNKTE DER REISE
  • Heritage Walk durch das historische Kochi und Führung durch die Kochi-Muziris Biennale
  • Keralas Kunsttraditionen, Western Ghats + Backwaters: eine besondere Reiseroute mit Programmen zur Trommelkunst, klassischen Tanz, und Wanderungen zu den Elefanten im Periyar Nationalpark, und Bootsfahrt in den berühmten Backwaters
  • Die Reise wird von der Anthropologin Gabriele Tautscher geführt. Sie forscht und reist seit vielen Jahren in Südasien und Tibet.
Moderne internationale und indische Kunst | Südindische Kultur | Naturerlebnisse

‘Sich mit der Welt wohlfühlen’ ist ein Motto der Kochi-Muziris Kunstbiennale. Besuchen Sie Indiens einzige und erfolgreiche internationale Kunstbiennale in den ehemaligen Lagerhallen der historischen Hafenstadt und Metropole Kochi in Kerala.
Und verbinden Sie den Ausflug zur Kunst mit einer kurzen Reise zu weiteren kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten an der Südspitze Indiens: traditionelle Trommelmusik + klassischer Tanz, Kerala Architektur, wilde Elefanten im Periyar Nationalpark auf den Western Ghats, und die berühmten Backwaters. Über die Einbeziehung lokaler künstlerischer Projekte in unsere Reise haben sie die Gelegenheit klassischen Künstlern von Kerala zu begegnen.
Die Reise ist auch eine erlesene Winterunterbrechung im kalten Februar zu den Semesterferien.

KERALA: KOCHIN KUNSTBIENALE | BACKWATERS | PERIYAR NATIONALPARK

REISEVERLAUF 10 TAGE

chinfischernetze2klein2 HomestayVerandaforthousekleinkunstammeerkleingrafittikleinkunst1kleinbootfahrtklein8 Backwaterstanzschulekleinperiyarkleinfrauenimmeerklein

TAG 1 || Flug Wien – Kochi

TAG 2 || Ankunft Flughafen bei Kochin, Transfer nach Tirur – Homestay in Brahmanen Villa
Ankunft (am Morgen) in Kochi, wir fahren direkt vom Flughafen nach Tirur ca. 80km, 3 1/2 Stunden. Von den Gastgebern Vidya und Praveen des alten traditionellen Brahmanenhauses – unser Homestay – werden wir mit einem vegetarischen Mittagessen empfangen, anschließend erholen wir uns im schönen Garten. Abends unternehmen wir einen Dorfspaziergang. 2 Übernachtungen im traditionellen Kooderimana Homestay.

TAG 3|| mit Trommelkünstlern in Kuttipuram
In Kerala wird jedes Fest und religiöse Ritual von Trommelmusik begleitet. Heute besuchen wir in Kuttipuram eine lokale traditionelle Trommelschule, wo die Künstler für uns ein Programm vorbereitet haben. Die Schule ist ein Dorfprojekt um ihr Wissen und ihre Kunst der nächsten Generation weiterzugeben. Die Frauen des Projektes kochen für uns ein typisches Kerala Mittagessen.

TAG 4|| Fahrt nach Cheruthuruthy und Kochi
Die hohe klassische Kunst, wie Tanz und Maskenbilden wird in staatlich geförderten Kunstschulen unterrichtet. Am Morgen fahren wir nach Cheruthuruthy (2 Std) wo wir die klassische Kunstschule Kerala Kalamandalam besuchen. Wir besuchen einige Meisterklassen und gewinnen Einblick in den Unterricht und sehen Vorführungen von Schülern. Anschließend fahren wir weiter zur Hafenstadt Kochi (etwa 2 Stunden). 3 Übernachtungen im Fort House, ein gemütliches Hotel direkt am Meer mit Blick auf den modernen Hafen.

Kochi (früher Cochin) an der Malabarküste des arabischen Meeres ist heute die zweit-größte Stadt Keralas mit einer bewegten Vergangenheit und einer kulturellen Vielfalt. Sie schmückt sich mit Namen wie „Königin des Arabischen Meeres“ und „Venedig des Orients“. Kochi war und ist eine bedeutende Hafenstadt für Textilien, Gewürze, Fische, aber auch für Gold aus dem Hinterland, den Backwaters. Von 1503 bis 1663 gehörte die Stadt Portugal und danach wurde es von den Niederländern regiert. Die portugiesischen und niederländischen Einflüsse sind in der Inselstadt noch deutlich sichtbar. Im Jahr 1814 begann die britische Epoche in erster Linie als Handelsstadt.
Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 27,5 °C, im Feb.-März zw. 20 und 34 °C.
Der Roman von Salman Rushdie „Des Mauren letzter Seufzer“ erzählt die Familiensaga einer Handelsfamilie in Kochi.

TAG 5 + 6|| In Kochi – Kochi-Muziris Kunstbienale + Heritage Walk
Verbringen Sie zwei ‚kunstsinnige’ Tage in Kochi mit genügend Zeit für die Ausstellungen indischer und internationaler Künstler. Besuchen sie die kleinen neuen Cafes der Kunstszene. Wir bieten 2 Führungen: Heritage Walk zu Fort Cochin, chinesische Fischernetze, Jüdische Stadt, Gewürzmarkt, Hollandpalast, und Kirche des hl Franziskus. Und eine Führung durch die Ausstellungen der Kunstbiennale.

Kochi-Muziris Biennale ist die einzige internationale und bereits sehr erfolgreiche Kunstbiennale Indiens. Sie findet in der historischen Hafenstadt Fort Kochi und Mattancherry statt. Von Mitte Dezember 2016 bis Ende März 2017 ist die Dritte Kochi-Muziris Biennale mit dem indischen Künstler Sudarshan Shetty als Kurator mit Ausstellungen international renommierter Künstlerinnen und Künstlern aus vielen Ländern der Welt: “it is a people’s Biennale and that makes it special.”
Die Stadt Kochi ist eine der frühesten kosmopolitischen Metropolen weltweit und war immer mit dem Zusammentreffen unterschiedlichster Kulturen konfrontiert. Dieser Hintergrund Kochis gibt den ausgesuchten Kunstprojekten zu interkulturellen, globalen, ökologischen, und sozial-politischen Reflexionen eine einzigartige indische-kosmopolitische Stimmung.
“The Kochi-Muziris Biennale seeks to invoke the latent cosmopolitan spirit of the modern metropolis of Kochi and its mythical past, Muziris, and create a platform that will introduce contemporary international visual art theory and practice to India, showcase and debate new Indian and international aesthetics and art experiences and enable a dialogue among artists, curators, and the public.”

TAG 7 || Kochi – Periyar Nationalpark
Wir fahren etwa 5 Stunden ins Landesinnere auf den Bergzug Western Ghats (bis zu 3000m Höhe) an Tee- und Gewürzplantagen vorbei zum Nationalpark Periyar. Er ist für seinen großen Bestand von wilden Elefanten berühmt. Am späten Nachmittag unternehmen wir unsere erste leichte Wanderung im NP (2 Stunden).
2 Übernachtungen im Wilderness Guesthouse.

TAG 8 || Periyar Nationalpark
Ein Tag gemeinsam mit einem Naturführer durch den Periyar Nationalpark mit Wanderungen und Fahrten auf Bambusflößen und einem Mittagspicknick. Ein wunderbarer Tag in der Natur. Wann wir Glück haben sehen wir Elefantenherden, den indischen Bison und Gazellen.

TAG 9 || Periyar – Alleppey, Backwaters
Von Periyar fahren wir wieder zurück Richtung Küste nach Alleppey (ca. 4 Stdn). Im schönen „Our Land Resort“ auf einer ruhigen Insel an den berühmten Backwaters können wir uns einfach entspannen und eine Bootsfahrt in die Backwaters unternehmen. 1 Übernachtung im „Our Land Resort“ mit Vollpension.

Die BACKWATERS liegen im Hinterland der Malabarküste im Bundesstaat Kerala und erstrecken sich über eine intensiv landwirtschaftlich genutzte Fläche von 1900 Quadratkilometern. Kautschuk, Reis, Kokospalmen und Cashewnüsse werden angepflanzt. Auch der Fischfang und die Fischzucht spielen eine wichtige Rolle. Die Backwaters waren schon immer bedeutende Verkehrswege. Als Transportboote werden landestypische Lastkähne („Kettuvallam“) benutzt.

TAG 10 | | Alleppey – Rückflug nach Europa vom Flughafen Kochin


Inkludierte Leistungen
  • 3 Nächte im Hotel Fort House, Kochi, mit Frühstück
  • 2 Nächte im Kooderimana (homestay Brahmanenhaus), Tirur, mit Vollpension und Programm mit Musikern
  • 2 Nächte im Wilderness Guesthosue, Periyar NP, mit Frühstück
  • 1 Nacht Alleppey im Our Land Resort + Bootsfahrt, Vollpension
  • Heritage Walk durch Kochin und Führung durch die Kunstbiennale
  • 1 x 2 Stdn Trek durch den Dschungel, 1 Ganztagesausflug mit Naturführer im Periyar NP
  • Alle Transporte und Transfers laut Programm im Kleinbus mit Klimaanlage
  • alle Taxen
In den Leistungen nicht inkludiert sind:

Internationaler Flug nach Indien, Visum für Indien, Mahlzeiten, die nicht im Programm erwähnt sind, persönliche Ausgaben, Reise-, Rückholversicherung, Trinkgelder, Telefon, etc.

Programmänderungen aufgrund lokaler Gegebenheiten oder wetterbedingt sind jederzeit möglich. In der Hochsaison Dezember-März kann es zu Überbuchung kommen. In diesem Fall werden Sie in ein gleichwertiges Hotel umgebucht.
Die Reise wird von der Agentur Make it Happen durchgeführt. Es gelten die Reise- und Stornobedingungen der Reiseagentur Make it Happen in Bangalore, Indien. Beachten Sie auch die Hinweise des Deutschen auswärtigen Amtes.

Gesamtpreis ca. € 1.190,- im DZ, € 300,- EZ Zuschlag (ohne internationalen Flug)

BUCHUNGSENDE: 20. Dezember 2016!

INFOS bei:
– Gabriele Tautscher: gabriele.tautscher@cultures-connect.net

INFOS und BUCHUNG bei:
– Reisebüro Kuoni – Georg Wenisch GmbH: nepal-reisen.at
Das Reisebüro Kuoni – Georg Wenisch organisiert für Sie auch einen preiswerten internationalen Flug sowie Ihre Reiseversicherung!

Die Reise wird von der Agentur the Makemytrip in Bangalore, Indien, durchgeführt.

Nach Buchung erhalten Sie alle weiteren Informationen zu Reise.

 

pfeil_top zum Anfang