Bhutan 2019

KULTURREISE BHUTAN:

Klosterfestungen | Architektur | Homestay | Wanderungen | mit vielen schönen Tageswanderungen

Termin: 10. – 27. April 2019 / 18 Tage (14 Tage in Bhutan, Ostertermin)

Reiseleitung Thomas Schrom

Frau mit Kind in Bhutan

Kleine Gruppengröße: 6 bis 12 TeilnehmerInnen

Gesamtpreis von Kathmandu bis Kathmandu (ohne Flüge):
ab US$ 4.710,-  im DZ | ab US$ 450,- EZ Zuschlag
der Preis in Euro wird 6 Wochen vor Reisebeginn bekannt gegeben
Anmeldeschluss 15. Februar 2019

Information | Kontakt | Buchung schreiben Sie eine E-Mail an Gabriele Tautscher und Sie erhalten alle weiteren Informationen
Die Reise wird von Alpine Bhutan Travels in Paro, Bhutan, durchgeführt

Die Reise beginnt im Kathmandutal mit ausgewählten Stadtspaziergängen durch die historischen Königsstädte Kathmandu, Patan und Bhaktapur (UNESCO Weltkulturerbe). Mit Blick auf den Everest fliegen wir nach Bhutan, dem letzten tibetisch buddhistischen Königreich. Auf der Reise durch Bhutan wandern Sie durch eindrucksvolle Berglandschaften und unberührte Zedern-, Eichen- und Rhododendrenwälder. Sie erleben authentische Bauerndörfer abseits der Touristenpfade. Sie besuchen mächtige Klosterburgen (Dzong) und buddhistische Tempel, die für ihre einzigartige Architektur berühmt sind.

HÖHEPUNKTE DER REISE
• Erlesene Stadtspaziergänge durch die Newar Königstädte Kathmandu, Patan und Bhaktapur mit Gabriele Tautscher
• Eine Reise mit allen kulturellen Höhepunkten Bhutans gepaart mit Wanderungen durch die eindrucksvolle Landschaft (leicht bis mittel)
• Ein Wandertag im Tal Phobjhika zum Eintauchen in das traditionelle bäuerliche Leben.
• Sie reisen mit Thomas Schrom; mit ihm werden Sie Spaß haben und mehr über die Besonderheiten der berühmten Architektur der mächtigen Klosterfestungen lernen. Er lebt seit 20 Jahren in Nepal und Bhutan wo er als freischaffender Designer und Denkmalpfleger arbeitet.

bhutan

snow mountains

B-14 006

P1060732

IMG_0089

IMG_0025

IMG_0065

Klimek gal 8

P1080390

Gruppe im Wald zur heißen Quelle

P1120650

P1080456

STB_0117

P1080562

P1100620

P1100620

TAG 1 | Mittwoch, 10. April 2019 | Flug Wien – Kathmandu

Z.B. mit Turkish Airlines von Wien nach Kathmandu

TAG 2 | Donnerstag, 11. April 2019 | Ankunft Kathmandu, Besichtung der Altstadt Kathmandus
Nach unserer Ankunft in Kathmandu beginnen wir unsere Reise in Nepal mit einem Rundgang um die große buddhistische Stupa Bodnath. Anschließend Transfer nach Patan. Am Nachmittag gehen wir durch die historische Stadt Kathmandu mit ihren Tempeln und dem Königspalast und besuchen das Haus der lebenden Göttin Kumari. 3 Übernachtungen im Heritage Hotel The Inn Patan mitten in der Altstadt der Malla Königstadt Patan, mit Frühstück.

TAG 3 | Freitag, 12. April 2019 | Patan – Stadtspaziergang, Museum
Heute bleiben wir in der Königstadt Patan und unternehmen einen ausführlichen Stadtspaziergang durch die engen Gassen und großzügigen Hinterhöfe, zu buddhistischen und hinduistischen Heiligtümer. Wir besuchen das Museum im Königspalast – es wurde von der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit restauriert und gilt als eines der schönsten Museen Asiens. Im Garten des Königpalastes halten wir unsere Mittagspause.

TAG 4 | Samstag, 13. April 2019 | Bhaktapur – Stadtspaziergang
Bhaktapur ist die schönste der drei Newar Königstädte, wir spazieren mit Muße durch die schöne Altstadt und folgen dem alltäglichen und religiösen Treiben.

Wer nur nach Bhutan reisen möchte, fliegt am Samstag 13. April 2019 nach Delhi oder Kathmandu; am nächsten Tag den 14. April 2019 weiter nach Paro.

TAG 5 | Sonntag, 14. April 2019 | Flug Delhi /Kathmandu – Paro, Paro Rinpung Dzong
Flug Delhi/Kathmandu – Paro, Ankunft in Paro (2320m); der Flug von Kathmandu nach Paro zählt zu den schönsten Flügen weltweit entlang dem hohen Himalaya mit Ausblick auf Mount Everest und Khanchenchunga. Die erste Straße nach Paro wurde 1961 und der erste Flughafen Bhutans erst 1983 gebaut – zuvor erforderte es einen 6 tägigen Fußmarsch von Nordindien um Paro zu erreichen.
Wir besuchen das Kloster Rinpung Dzong, und steigen ein ins farbenfrohe Klosterfest Paro Tshechhu. Heute Abend haben Sie die erste Gelegenheit die bhutanische Nationalspeise Emadazi (Chillischoten in Käsesauce) und das lokale Bier oder Hirseschnaps zu probieren.
1 Übernachtung in Paro.

TAG 6 | Montag, 15. April 2019 | Paro – Thimphu
Fahrt nach Thimphu (55 km, ca. 2 Std Fahrzeit). Unterwegs sehen wir die berühmte Eiserne Kettenbrücke des tibetischen Brückenbauers Thang Tong Gyalpo aus dem 15. Jahrhundert welche zum Tamchong Lhakhang (Tempel) führt. Die Hängebrücke wurde 2006 mit den originalen Kettengliedern wiederaufgebaut. Am Nachmittag besuchen wir in Thimphu das Textilmuseum und das Folk Art Museum. Anschließend Fahrt zum Motitang Park wo das bhutanische Nationaltier, der Takin bewundert werden kann.
2 Übernachtungen in Thimphu.

TAG 7 | Dienstag, 16. April 2019 | Tango Kloster
Heute unternehmen wir unsere erste längere Wanderung zum Tango Kloster (ca 3 Stunden hin und zurück). Es wurde um 1620 von Shabdrung Namgyal, dem Begründer Bhutans, erbaut.
Mittags haben wir ein Picknick in einem Kloster. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit zum Einkaufen und Besuch der neuen Markthalle. Abendessen im traditionellen Restaurant des Folk Art Museums.

TAG 8 | Mittwoch, 17. April 2019 | Thimphu – Punakha
Auf dem Dochula Pass (3050m) genießen wir den wunderbaren Ausblick auf den Himalaya. 108 Stupen erinnern dort an die Vertreibung der assamesischen Rebellen aus Bhutan (2003).
Anschließend fahren wir zur alten Hauptstadt Bhutans Punakha, die Winterresidenz des Je Khenpo, dem geistlichen Führer Bhutans (Fahrtzeit 3 ½ Std).) Unterwegs wandern wir (ca. 1 Std) zum Tempel Chimi Lhakhang, der vom bhutanischen Nationalhelden Drukpa Kuenley gegründet wurde (1499). Drukpa Kinley ist als „heiliger Narr“ bekannt und hat viele Bhutanesen, vor allem Frauen, zum Buddhismus bekehrt: „The Saint of 5,000 Women“. Eine ausführliche Besichtigung des 2002 restaurierten Punakha Dzong steht am Nachmittag im Programm.
1 Übernachtung in Punakha.

TAG 9 | Donnerstag, 18 April 2019 | Punakha – Trongsa
Heute fahren wir weiter gegen Osten über den Pele La Pass (3.300m), bald danach wandern wir (ca. 1 Stunde) zum idyllischen bhutanischen Dorf Rukubji. In der Nähe umgehen wir nach buddhistischer Tradition die Chendebji Stupa, welche nach dem Vorbild der berühmten Boudha Stupa in Kathmandu gebaut wurde. In der Nähe hben wir ein traditionelles Mittagsessen. Kurz vor der Ankunft in Trongsa gibt es die Möglichkeit den alten Handelsweg durch die Mangdi Chhu Schlucht nach Trongsa zu wandern. (Gehzeit ca. 2,5 Stunden).
2 Übernachtungen in Trongsa.

TAG 10 | Freitag, 19. April 2019 | Trongsa
Besuch des Tower of Trongsa Museum in den alten Verteidigungstürmen (Ta Dzong) welches im Rahmen der österreichisch-bhutanischen Entwicklungszusammenarbeit errichtet wurde. Der Bau des Museums wurde von Thomas Schrom geleitet. Nach dem Mittagessen in der kleinen Provinzhandelsstadt Trongsa folgt der ausführliche Besuch des Trongsa Dzongs welcher sowohl Kloster als auch Sitz der Distriktregierung ist. Hier wurde das Königreich Bhutan begründet und 1906 der erste König Bhutans Ugyen Wangchuk gekrönt. Bis heute wird jeder Kronprinz zuerst Penlop (Fürst) von Trongsa, bevor er König von Bhutan wird. Am späten Nachmittag haben wir Zeit durch die umliegenden Dörfer und den Bazar von Trongsa zu gehen.

TAG 11 | Samstag, 20. April 2019 | Trongsa – Jakar/Bhumthang
Am Morgen setzen wir die Reise über den Yotong La Pass (3,400 m) in das schöne Hochtal Bumthang fort. Unterwegs besichtigen wir die eindrucksvolle Architektur und Wandmalereien des Buli Klosters und in Bhumthang das Jakar Dzong, bekannt als die Festung des „weißen Vogels“. Dieser diente zur Abwehr tibetischer Eindringlinge und ist heute Sitz der Distriktverwaltung.
2 Übernachtungen in Jakar.

TAG 12 | Sonntag, 21. April 2019 | Jakar – historische Tempel – Chhokortoe Tal
Wir besuchen das Kloster Shukdak (ca.10 km nördlich von Jakar). Wer möchte kann durch das Dorf zum naheliegenden Kloster Tangbi Mani wandern (1.5 Stunden). Anschließend fahren wir zum Tempel Kurje Lakhang, wo Guru Rinpoche, der Begründer des tibetischen Buddhismus, meditierte und Abdrücke seines Körpers in Stein hinterlassen haben soll. Weiter geht es zum Jambay Lakhang, einer von 108 Tempel die bereits im 7. Jh. vom großen tibetischen König Songtsen Gampo errichtet wurden. Wir fahren am Wangdue Choling Palast vorbei welcher vom Vater des ersten Koenigs Jigme Namgyal 1855 errichtet wurde und gelangen zum Tempel Tamshing Lhakhang, der vom berühmten bhutanischen Heiligen Pema Lingpa im Jahre 1501 erbaut wurde. Pema Lingpa gilt als Ahnherr vieler bhutanischer Adelsfamilien sowie des Königshauses. Der Tempel enthält die ältesten gut erhaltenen Malereien Bhutans. Eine kleine Wanderung durch das bezaubernde Chhokortoe-Tal mit dichten Nadelwäldern schließt den Tag ab. Am Abend gibt es die Möglichkeit in der Nähe des Hotels ein traditionelles “Hot Stone Bath” zu bestellen.

TAG 13 | Montag, 22. April 2019 | Wanderung in das Tang Tal
Unsere erste Station ist eine tiefe Schlucht des Tang Flusses mit einem Wasserbecken, dem „Membartsho See“, wo Pema Lingpa wichtige buddhistische heilige Texte fand.
Von dort besuchen wir Rimochen Lakhang wo Guru Rinpoche auf einem Felsen meditierte. Von Rimochen Lakhang wandern wir zum Ugyen Choling Palast, ein typischer adeliger Landsitz, wo von einer bekannten französischen Ethnologin ein sehr informatives Museum errichtet wurde.
1 Übernachtung in Tang.

TAG 14 | Dienstag, 23. April 2019 | Bhumtang – Phobjhika
Zeitig am Morgen fahren wir zurück über Trongsa zum Pele La Pass (3.390m) und kurz danach in das Hochtal von Phobjikha. Zwischen November und April überwintern hier die seltenen Schwarzhalskraniche. Am späten Nachmittag wandern wir entlang des Naturpfads durch das Moor zu unserem Hotel.
2 Übernachtungen in Phobjikha.

TAG 15 | Dienstag, 24. April 2019 | Wanderung in Phobjhika
Im Tal Phobjikha besichtigen wir das Gangtey Kloster der Nyingma Sekte aus dem 17. Jhdt, und wandern anschließend durch traditionelle Dörfer wo es auch die Möglichkeit gibt lokale Tempel zu besichtigen.

TAG 16 | Donnerstag, 25. April 2019 2018 | Phobjhika – Paro
Auf der Fahrt besuchen wir den Simtokha Dzong (gegründet 1629). Die Fahrt nach Paro nimmt den Rest des Tages in Anspruch.
2 Übernachtungen in Paro.

TAG 17 | Freitag, 26. April | Wanderung zum Kloster Taktshang, ‚Tigernest‘
Wir fahren zum Ausgangspunkt und wandern (3 ½ Std, mittel, 500m bergauf und 500m bergab) zur berühmten Einsiedelei, die sich wie ein Adlernest auf einem 900m hohen Felsvorsprung an die Felsen klammert. Guru Rinpoche soll hier als Raubkatze gelandet sein. Das Kloster Taktshang ist ein bedeutender Pilgerort in Bhutan.
Am späten Nachmittag gibt es ausgiebig Zeit für eine weitere Wanderung durch umliegende Dörfer oder Einkäufe in Paro zu tätigen.

TAG 18 | Samstag, 27. April | Flug Paro – Kathmandu / Delhi, Weiterflug nach Europa

Am Morgen gehen die Flüge von Paro nach Delhi und Kathmandu (oder eine andere Destination). Sie können ihren Aufenthalt sowohl in Delhi als auch in Kathmandu verlängern; bei der Buchung bescheid geben – wir empfehlen Ihnen gerne ein Hotels.

Inkludierte Leistungen

  • Begleitung von Kathmandu bis Paro von Thomas Schrom und einem bhutanischen Reiseleiter in Bhutan
  • Stadtspaziergänge Kathmandu und Patan
  • Transport in einem bequemen Kleinbus, Flughafentransfers in Kathmandu
  • Unterbringung in Kathmandu The Inn Patan mit Frühstück
  • Unterbringung in den bestmöglichen Hotels in Bhutan mit Vollpension
  • Eintrittsgebühren bei Besichtigungen laut Programm
  • Visum für Bhutan

 

In den Leistungen nicht inkludiert sind:

  • Internationaler Flug Wien – Kathmandu – Wien und Kathmandu – Paro – Kathmandu
  • Visum für Nepal  $ 40,-
  • Reise- und Rückholversicherung
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben, wie Getränke, Telefon, etc

Die Reise wird von der Agentur Alpine Bhutan Travels, Thimphu durchgeführt.

Weitere Kosten für Kunden zu rechnen:
Visa Nepal: $ 40,- (1 Monat double entry)
Flug Wien-Kathmandu-Wien: ca. € 800,-
Flug KTM-Paro_KTM: US $ 493,-
die Flüge nach und von Paro werden von Alpine-Bhutan organisiert

Wir reisen in Kleinstgruppen. Da wir in Bhutan mit US$ bezahlen, richtet sich der endgültige Euro Reisepreis nach dem Dollarkurs 6 Wochen vor der Abreise.