Schlagwort-Archive: Tetang und Kagbeni

Königreich Mustang

KÖNIGREICH MUSTANG

in Mustang abwechselnd Jeepfahrten und Wanderungen
Reiseleitung Gabriele Tautscher


11. – 30. Mai 2023 / 21 Tage mit An- und Rückflugtage

4 bis 6 TeilnehmerInnen

Whatever you do will be insignificant,
but it is very important that you do it.
Mahatma Gandhi (1869 – 1948)


Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4
Slide 5
Slide 6
Slide 7
Slide 8
Slide 9
Slide 10
Slide 11
Slide 12
Slide 13
Slide 14
Slide 15
Slide 16
Slide 17
Slide 18
Slide 19


HÖHEPUNKTE DER REISE
  • Akklimatisierung in Kagbeni in einer bequemen schönen Pension, Teil eines alten Palastes
  • Abwechselnd Trekking und Jeepfahrten im Königreich Mustang, 3 Tage Übernachtungen in der Hauptstadt Lo Monthang
  • Wanderung zu den berühmten Luri Klosterhöhlen – sky monastery
  • Erlesene Stadtspaziergänge durch die Königstädte Patan und Bhaktapur
  • Ausgesuchte Heritage Hotels in Patan, Kagbeni, Jomsom und Bhaktapur
  • Führung der Reise von der Anthroplogin Gabriele Tautscher
  • 4 Flüge entlang und durch die Himalayariesen: Pokhara-Jomsom, Jomsom-Pokhara Pokhara-Kathmandu

Newar Königstädte I Pokhara I tibetisch buddhistisches Königreich Mustang

Die Wanderung in das ‚Königreich Mustang’ zählt zu den Schönsten der Welt. Es macht sich bezahlt Zeit für die Akklimatiserung an die Höhe zu nehmen, um die Wanderung durch erodierte Canyons des Himalaya und über hohe Pässe mit unvergesslichen Blicken auf das Annapurna Massiv zu genießen. Angrenzend an die tibetische Hochebene  besuchen wir die historische Hauptstadt Lo Monthang und Höhlendörfer. In Lo Monthang und in Dörfern sehen sie noch die letzte authentische tibetische Architektur und tibetisch-buddhistische Lebensart .

Die Reise beginnt im Kathmandutal mit Spaziergängen um die große Stupa Boudha und in der historischen Königsstadt Patan (UNESCO Weltkulturerbe). Von Kathmandu fliegen wir nach Pokhara am Phewasee, am nächsten frühen Morgen durch die Himalayariesen Annapurna und Dhaulagiri in den unteren Teil von Mustang (2800 m). Hier beginnt die einmalige Landschaft das den Übergang vom Hohen Himalaya zur tibetischen Hochebene charakterisiert. Zu Beginn fahren und wandern wir – je nach Straßen- und Weglage – entlang dem mit Schotter gefüllten Flussbett des Kali Gandaki, bevor wir zahlreiche Pässe (bis 4800m) mit Blick auf die weißen Himalayariesen überqueren. Alte tibetische Dörfer und heilige buddhistische Stätten liegen in unglaublichen Bergschluchten oder Ebenen über den Canyons. Schließlich erreichen wir die Hauptstadt Lo Manthang, das Zentrum des einst mächtigen Königreiches Mustang mit einem Kloster und Palast aus dem 15. Jhdt. Von dort besuchen wir alte Höhlenwohnungen und Klöster nahe zur Grenze Tibets. Auf den Wanderungen und der Fahrt zurück besuchen wir das Höhlenkloster Luri, die alte Hauptstadt Tsarang und das älteste Dorf Tetang. Die Reise endet in Bhaktapur, in der schönsten aller Newar Königstädte im Kathmandutal.

Unser Kommentar

Eine besondere Reise geführt von der Anthropologin Gabriele Tautscher mit anspruchsvollen Wanderungen (bis 4.300m) in eine der schönsten Landschaften der Welt. Im Königreich Mustang erleben Sie die traditionelle tibetische Lebensweise und erfahren von der alten und neuen Geschichte dieser Himalayaregion. Sie wohnen überall in ausgesuchten kleinen Heritage Homes und Heritage Hotels.

Reiseverlauf 18 Tage – ist noch in Arbeit


1 Bodnath Stupa3 Patan Newa Chen HausfasadeTijPashupatinathNepaliBeautiesAnnapurnavonPokharaThakali HausVeronikaKalaGandakiMustanglandschaft im Nepbelblaue YakhörnerYakkopfGuest_HouseDhakmarMustang, Nepal.Marang-LaLho-MantangTsarang


TAG 1 | | Flug nach Kathmandu

TAG 2 | Ankunft in Kathmandu
Nach unserer Ankunft in Kathmandu beginnen wir unsere Reise in Nepal mit einem Rundgang um die große buddhistische Stupa Bodnath. Anschließend Transfer nach Patan. 3 Übernachtungen in einem von UNESCO restaurierten alten Familienhaus in Patan: Newa Chen.

TAG 3 | | Patan and Patan Museum
Heute bleiben wir in der Königstadt Patan und unternehmen von unserem Hotel aus einen ausführlichen Stadtspaziergang durch die engen Gassen und weiten Hinterhöfe. Wir besuchen das Museum im Königspalast – es wurde von der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit restauriert und gilt als eines der schönsten Museen Asiens. Im Garten des Königpalastes halten wir unsere Mittagspause. Am späten Nachmittag fahren wir zum bedeutendsten Hindu Tempel Nepals: Pashupatinath, ein Pagodatempel mit goldenem Dach am heiligen Fluss Bagmati, wo die Toten verbrannt werden.

TAG 4 | | Flug nach Pokhara am Phewasee        Zeitig in der Früh findet der Flug über das Nepals Mittelgebirge nach Pokhara statt. Pokhara liegt am Phewasee mit der berühmten Kulisse der Himalayaberge ‚Fischschwanz’, Annapurna und Dhaulagiri. Wir übernachten im gemütlichen Mum’s Garden Resort, etwas abseits vom Touristentrubel am See.

TAG 5 | | Flug nach Mustang, Akklimatisation, Kagbeni
Heute heißt es für unseren Flug nach Jomsom (2770m) zeitig aufstehen. Zwischen die Himalayariesen Dhaulagiri und Annapurna fliegen wir in das untere Mustangtal und landen bei der neuen Verwaltungsstadt Jomsom am Kali Gandaki Fluss. Wir befinden uns nun inmitten tibetischer Kulturlandschaft hinter der Himalaya Hauptkette. Auf den weiß getünchten Steinhäusern mit flachen Dächern wehen mit Gebetsfahnen behangene Reisigwipfel. Der Fluss Kali Gandaki windet sich flach in einem breiten Schotterbett. Mit einem Abstecher in das Böndorf Lubra  fahren wir von Jomsom nach Kagbeni wo Sie Zeit für die Akklimatisierung an die Höhe haben. Kagbeni ist eine alte aus Stein gebaute Tibetische Handelsstadt.  2 Übernachtung im schönen Red House mit Comfort mitten in der Altstadt.

Ghami

TAG 6 | | In Kagbeni
Kagbeni ist eine traditionelle tibetische Stadt mit einem buddhistischem Kloster im Zentrum, engen Gassen und Durchgängen durch die verschachtelt gebauten Steinhäuser. An den alten Stadttoren wachen die Ahnin und der Ahne. Es ist ein interessanter und bequemer Ort für die Akklimatisierung.

TAG 7 | | Fahrt nach Ghemi (3570m)     Zum Einwandern heute ein einfacher Wandertag nordwärts im gewaltigen Flußtal des Kali Gandaki, teilweise entlang der Straße, teilweise auf dem alten Karawanenweg bis nach Chuksang, wo es eine bequeme Unterkunft gibt. 1 Übernachtung in einer Lodge mit schöner Gartenanlage.

TAG 8 | | 2. Tag Trek nach Tetang und Tangye (3045m)
Zuerst führt die Wanderung hinauf, zuerst nach Tetang (3.045m), dem ältesten Ort von Mustang mit hohen eng gebauten Häusern aus gestampftem Lehm, die von einer tibeto-burmesischen Gruppe bewohnt werden. Der britischer Anthropologe Charles Ramble hat hier für viele Jahre geforscht und das Buch: ‚Navel of a Demoness‘ geschrieben. Wir wandern weiter über einen Pass von 4.100m bis wir abends Tangye erreichen. Die Aussichten auf den Nilgri und die 8000er Schneeriesen Annapurna und Dhaulaghiri entschädigen für alle Anstrengungen! (Aufstieg 1.100m, Abstieg 760m). Ein langer Wandertag: 8 – 9 Stunden, 1 Übernachtung in einer einfachen Lodge.

TAG 9 | | 3. Tag Trek von Tangye nach Yara (3607m)
Ein zweiter anstrengender Wandertag durch spektakuläre Landschaften mit skulpierten Sandschluchten in Sandgelb-, Braun- und Rotschattierungen, außergewöhnliche Felsformationen und historischen Höhlenklöster. Zuerst überqueren wir einen Pass von 3.700m Höhe zum oberen Mustang Plateau bis wir Yara erreichen. Das Dorf Yara liegt malerisch entlang einem hohen Felsen mit Höhlenwohnungen. In Yara treffen wir auf die alte Handelsroute (heute Trekkingroute) nach Phu und Nar. Gehzeit: 6 – 7 Stunden, 2 Übernachtungen in einer einfachen Lodge.

TAG 10 | | 4. Tag Trek, Tagesausflug nach Luri
Wir unternehmen einen Ausflug zum Luri Kloster, berühmt für Freskenmalerein und Meditationshöhlen, die von Luigi Fini (Restaurator aus Italien) restauriert wurden. Gehzeit ca 4 Stunden.

TAG 11 | | 5. Tag Trek Nach Lo Monthang (3.690m)
Über das Tal von Puyon Khola wandern wir zum Dorf Dri, dann über einen Höhenweg und einen namenlosen Pass (3.920m) bis wir in der Ebene die heute noch ummauerte Königstadt Lo Manthang erreichen. Lo Manthang wurde Im 15. Und 16 Jhdt. erbaut und ist die Hauptstadt des Königreiches Mustang mit Palast und Klosterfestung im Zentrum. Für lange Zeit war Lo Manthang ein politisches und intellektuelles Zentrum zwischen West- und Zentraltibet. Großartige Fresken im Kloster erzählen von seiner bedeutenden Geschichte sowie die zahlreichen Ruinen mächtiger Festungen (dzongs) an den Rändern des Tales. 3 Übernachtungen in einem einfachen Gästehaus (Mystic Lodge) in Lo Manthang.

TAG 12 + 13 | | In Lo Monthang
Einen Tag um die verwinkelte Stadt Lo Manthang mit den berühmten Klöstern Jampa Lhakang, Tupchen Kloster mit Wandmalerein aus dem 15. und 16. jhdt. zu erkunden, die umliegenden Felder zu durchstreifen, einen Tag Ausflug zu den Meditationshöhlen Nirpu, Garphu und Jong.

TAG 14 | | Fahrt von Lo Monthang nach Ghemi
Unterwegs besichtigen wir in Tsarang, dem früheren Sitz des Mustangkönigs die alte Palastanlage und das Tsarang Kloster,  2 Übernachtungen in Gyami im schönen Hotel Royal Mustang.

TAG 15 | | Besichtigung von Ghemi, Ausflug nach Drakmar
Von Ghami wandern wir an der längsten Gebetsmauer (die ‚Gedärme der Dämonin’) von Mustang vorbei und erreichen das Dorf Drakmar, ‚rotes Blut’, wo wir unser Mittagspicknick halten.

TAG 16 | | Fahrt von Ghemi nach Jomsom
Einhüllen und aufsteigen in Jeeps. Wir fahren entlang und teilweise im Flussbett des Kalai Gandaki, über Tetang und Kagbeni, in das untere Mustangtal nach Jomsom. 1 Nacht in Om’s Guest House.

TAG 17 | | Flug nach Pokhara und Kathmandu
Ein Reisetag: Rückflug von Jomsom nach Pokhara und Weiterflug nach Kathmandu. Vom Flughafen fahren wir nach Bhaktapur, in die schönste der drei Newar Königstädte. Am Nachmittag unternehmen wir einen ausführlichen Stadtspaziergang. 2 Übernachtungen in Milla’s Guest House.

Tempelwagen in Bhaktapur
Tempelwagen in Bhaktapur

TAG 19 | | Rückflug nach Wien  Option Sie verlängern Ihren Aufenthalt in Bhaktapur


Inkludierte Leistungen
  • Begleitung während der gesamten Reise von Anthropologin Dr. Gabriele Tautscher; auf dem Trek in Mustang kommt ein lokaler Guide hinzu
  • erlesene Stadtspaziergänge mit der Antrhopologin Dr. Gabriele Tautscher
  • Transport und Unterbringung in den im Programm genannten Hotels (oder in gleichwertigen Hotels) im Doppelzimmer. Bei Einzelzimmer gilt der Einzelzimmerzuschlag.
  • Halbpension in Kagbeni, Jomsom, auf Trek in Mustang
  • Vollpension auf dem 5 Tage Lodge Trek in Mustang
  • nur Frühstück in Patan, Pokhara, Lo Manthang, Bhaktapur
  • Alle erwähnten Fahrten in einem Jeep oder Kleinbus
  • Träger für ihr Gepäck auf dem Trek in Mustang
  • 1 nepalesisches Festmahl in Kathmandu
  • Eintrittsgebühren bei Besichtigungen laut Programm
  • 4 Flüge: Kathmandu-Pokhara, Pokhara-Jomsom, Jomsom-Pokhara, Pokhara-Kathmandu
nicht inkludierte Leistungen

Internationaler Flug nach Kathmandu, Visum für Nepal, Mahlzeiten, die nicht im Programm erwähnt sind, Getränke, Reise-, Rückholversicherung, Trinkgelder, Telefon, etc.

Programmänderungen aufgrund lokaler Gegebenheiten oder wetterbedingt sind möglich. Es gelten die Reise- und Stornobedingungen der Reiseagentur Intertours in Kathmandu.
Beachten Sie auch die Hinweise des Deutschen auswärtigen Amtes:
Deutschen auswärtigen Amtes.

Vorbereitungen
  • der Reisepass muss bei Einreise in Nepal noch mindestens sechs Monate gültig sein und zwei leere Seiten aufweisen
  • Visum für Nepal
  • Impfungen sind keine vorgeschrieben, Konsultation des Hausarztes ist sinnvoll
  • Reise- und Stornoversicherung

Das Risiko einer Nicht-Versicherung obliegt ausschließlich dem Reisenden!

Gesamtpreis der Reise ab € 2.800,- im DZ, ca. € 300,- EZ Zuschlag (ohne internationale Flüge)

BUCHUNG: Vorbereitungszeit von mind. 2 Monaten einrechnen

INFOS + BUCHUNG über:
– Gabriele Tautscher: gabriele.tautscher@cultures-connect.net oder

Das Reisebüro Kuoni – Georg Wenisch organisiert für Sie einen preiswerten internationalen Flug, die nationalen Flüge Pokhara-Jomsom und Jomsom-Pokhara-Kathmandu sowie Ihre Reiseversicherung!

Die Reise wird von der Agentur Intertours in Kathmandu, Nepal, durchgeführt.

STORNOBEDINGUNGEN BEI BUCHUNG DER REISEN

Bei Buchung der Reise bei Gabriele Tautscher gelten die Stornobedingungen der Agentur Intertours in Kathmandu – die Reise beginnt und endet in Kathmandu/Nepal.